Bücher von Carolin Philipps:

Weine nicht, Prinzessin!

 

Wenn die Suche nach Liebe zur Sucht wird: Ihre Eltern haben keine Zeit für Urlaub, alle Freundinnen sind weggefahren - Lara hockt alleine zu Hause. Bis sie eines Nachmittags Henk trifft, der sich um sie und ihre Langeweile kümmert. Sie genießt seine Zärtlichkeiten, auch wenn das »erste Mal« dann ganz anders wird, als sie es sich ausgemalt hat. Als Henk von seinen Schulden erzählt, ist Lara sofort bereit, ihm zu helfen. Bevor sie weiß, wie ihr geschieht, verkauft sie für ihn ihren Körper. Doch trotz allem liebt sie Henk ...



Ueberreuter Verlagsgruppe, Berlin; Januar 2012; ISBN 978-3-8000-5666-8; ab 14; 128 S.; 9,95 €

 

Hier gibt es Unterrichtsmaterial!

Und hier gibt es eine Leseprobe!

Made in Vietnam

 

Die 14-jährige Lan schuftet unter unmenschlichen Bedingungen in einer Fabrik, die Markensportschuhe herstellt. Lan kann nicht kündigen, denn ihre Familie braucht das Geld. Dann kommen ihr aber die Tochter eines deutschen Arbeitsinspektors und der Sohn des Fabrikbesitzers zu Hilfe. Zusammen versuchen sie, die Situation der Arbeiter endlich zu verbessern ...

 

Ueberreuter Verlagsgruppe, Berlin; September 2011, 4. Auflage; ISBN 978-3-8000-5421-3; ab 14; 144 S.; 9,95 €

 

Hier gibt es Unterrichtsmaterial!

 

Auszeichnung:

* Schweizer Bookstar, 2010

Wofür die Worte fehlen

 

Kristian ist fast 15 und lebt in einer scheinbar normalen Familie. Sein Vater verwöhnt ihn sehr und Kristian liebt seinen Dad, möchte ihm alles recht machen. Doch warum hat er immer wieder diese schrecklichen Bauchschmerzen? Und er muss quälende Geheimnisse bewahren: die "Männerspiele", zu denen ihn sein Vater seit Jahren zwingt. Erst als sein kleiner Patensohn in Gefahr ist, bricht Kristian sein Schweigen.

 

Ueberreuter Verlagsgruppe, Berlin; Januar 2010; ISBN 978-3-8000-5533-3; ab 14; 128 S., 9,95 €

 

Hier gibt es Unterrichtsmaterial!

 

Auszeichnung:

* Österreichischer Jugendbuchpreis, 2011

Milchkaffee und Streuselkuchen

 

Sammy, der zehnjährige Sohn äthiopischer Einwanderer, wird bei einem Brandanschlag an der Hand verletzt. Er versteht nicht, was Menschen dazu treibt, so etwas zu tun. Obendrein hat es zur Folge, dass er mit seiner verbrannten Hand beim Musikwettbewerb seiner Klasse nicht Klavier spielen wird können. Boris, sein Erzfeind und heftigster Konkurrent um den Platz als Klassenbester, wird sich bestimmt darüber freuen, dass er nun an Sammys Stelle spielen darf. Aber Boris findet eine ganz andere Lösung, die nicht nur Sammy überrascht ... Diese Geschichte macht bewusst, wie schnell Diskriminierung entsteht und wie wenig es braucht, sie zu vermeiden.



Ueberreuter Verlagsgruppe, Berlin; Mai 2008, 8. Auflage, ISBN 978-3-8000-2777-4; ab 9; 144 S.; 9,95 €

 

Auszeichnung:

* Mentioning Award der Unesco für Frieden und Toleranz

Träume wohnen überall

 

Sandale lebt in Bukarest auf der Straße, am Bahnhof geht sie betteln, in der Kanalisation schläft sie. Die Sozialstation ist ihre einzige Anlaufstelle, ihre Familie. Eines Abends erkennt sie in dem neuen Zivildienstleistenden den Jungen wieder, dem sie am Bahnhof den Rucksack geklaut hat. Aber Martin verrät sie nicht und das macht sie furchtbar wütend. Denkt der reiche Junge aus Deutschland, dass sie sein Mitleid braucht? In diesem ergreifenden Roman über Straßenkinder entdecken Sandale und Martin, was Freundschaft und Zusammenhalt bedeuten und dass Träume überall wohnen.



Ueberreuter Verlagsgruppe, Berlin; September 2007, 3. Auflage; ISBN 978-3-8000-5210-3;

ab 14; 144 S.; 9,95 €