Bücher der Edition Orient:

Mert und der wundersame Fes.

Eine Reise durch die Zeit in Istanbul

 

Was ist das für eine Kopfbedeckung, die Mert auf dem Dachboden seiner Oma findet? Ein Fes! Den muss er gleich aufsetzen! Doch schwupp – als Mert ihn anprobiert, findet er sich in Istanbul vor gut 100 Jahren wieder. Als Hamdi durchstreift er die osmanische Stadt, die ganz anders aussieht. Damit ist seine abenteuerliche Reise durch die Zeit aber nicht beendet: Auf wundersame Art landet er in Byzanz und Konstantinopel. Eine märchenhafte Zeitreise durch die Stadt am Bosporus.

 

Ausstellung "Die Geschichte Istanbuls" (ab 5), 12. bis 21. November, und zweisprachige Bilderbuch-Lesung, Freitag, 21. November, im Goethe-Institut Göttingen

 

Edition Orient, Berlin; ISBN 978-3-922825-73-9; Originaltitel "5 Çocuk 5 Istanbul", Türkisch 2005; zweisprachig türkisch-deutsch; übersetzt aus dem Türkischen von Reinhard Fischer; mit farbigen Illustrationen von Betül Sayın; Umschlag von Betül Sayın und Stephan Trudewind; ab 5; gebunden, 40 S.; 16,90 €

 

Auszeichnungen:

* Aufgenommen in die IBBY-Bestenliste des Jahres 2006 in der Kategorie "Illustration"

 

Betül Sayın, Autorin und Illustratorin:

Betül Sayın wurde 1958 in Istanbul geboren. 1982 hat sie ihr Studium an der Akademie der Schönen Künste an der Fakultät Architektur abgeschlossen. Doch seit 1989 arebitet sie hauptberuflich als Illustratorin, vor allem für Kinderbücher und Kinderzeitschriften. Betül Sayın lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Istanbul.

Der Dreikäsehoch in der Schule

 

Eigentlich heißt er Bahri, der kleine Junge, den alle nur Dreikäsehoch nennen, weil er so klein ist. Aber auch der Kleine kommt in die Schule. Dort gibt es auf einmal für alles eine "gute" und eine "böse" Hand, ein schreckliches Lineal mit Eisenkante in der Hand des Lehrers und einen hochnäsigen Jungen, dem man es mal richtzig zeigen muss ...

 

Zu der Dreikäsehoch-Reihe gehören außerdem "Der Dreikäsehoch auf der Polizeiwache" und "Der Dreikäsehoch und die Riesenmelone".

 

Edition Orient, Berlin; ISBN 978-3-922825-72-2; Originaltitel "Bacaksız Okulda", Türkisch 1980; zweisprachig türkisch-deutsch; übersetzt aus dem Türkischen von Patrick Bartsch; mit ganzseitigen s/w-Illustrationen und Umschlag von Tülay Sözbir-Seidel; ab 7; gebunden, 176 Seiten; 15,90 €

 

Rıfat Ilgaz, Autor:

Rıfat Ilgaz wurde 1911 in Cide, einer türkischen Kleinstadt am Schwarzen Meer geboren. Sein eigentlicher Beruf war Lehrer, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Seit 1939 lebte er in Istanbul. Die Dreikäsehoch-Reihe gehört heute zu den Klassikern türkischer Kinderliteratur. Als Rıfat Ilgaz 1993 starb, war er längst ein anerkannter, mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichneter und hochgeehrter Schriftsteller. Weitere Informationen (auf türkisch) über Rıfat Ilgaz.


Tülay Sözbir-Seidel, Illustratorin:

Tülay Sözbir-Seidel, geboren 1972 und aufgewachsen in der Türkei, studierte Industriedesign an der Middle East Technical Universität in Ankara. Im Anschluss an ihr Studium arbeitete sie bei verschiedenen internationalen Firmen als Designerin für Möbel, Keramik und Glaswaren. Nebenbei entwarf sie freiberuflich Illustrationen und Storyboards. 1999 zog sie zusammen mit ihrem Mann von Istanbul nach Hamburg, wo sie für eine TV-Gesellschaft als Grafikerin die Layouts und Hintergrundbilder der Zeichentrickserie "Little Amadeus" entwickelte. Nach der Geburt ihrer beiden Kinder gründete Tülay Sözbir-Seidel ihr eigenes Atelier für Illustration und Grafik in Hamburg und arbeitet heute als Freelance-Designerin.

Die Wut der kleinen Wolke.

Eine Geschichte aus der Wüste

 

Eine kleine Wolke wird vom Wind in die Wüste getrieben. Doch was muss sie da sehen? Die Tiere sind ganz abgemagert und die Menschen haben Durst. Die kleine Wolke ist traurig, sie will helfen und alarmiert die dicken, schwarzen Regenwolken. Dieses eine Mal kann die kleine Wolke den Bewohnern der Wüste noch beistehen … Das Leben in der Wüste Sahara ist hart. Diese Geschichte führt auf behutsame und kindgerechte Art an diese Wirklichkeit heran – und lädt ein zum Gespräch.

 

Edition Orient, Berlin; ISBN 978-3-922825-77-7; Originaltitel "Ghadab as-Sahab as-Saghir", Arabisch 2005; zweisprachig arabisch-deutsch; übersetzt aus dem Arabischen von Imke Ahl-Wien; Lektorat Birgit Mader; mit farbigen Illustrationen von Alexis Logié; ab 5; gebunden, 28 S.; 14,90 €

 

Habib Mazini, Autor:

Habib Mazini wurde 1954 in Settat/Marokko geboren. Nach einem Wirtschaftsstudium in Montpellier lehrt er an der Universität Hassan II in Casablanca. Darüber hinaus ist er als Schriftsteller tätig und hat Kinderbücher und Romane veröffentlicht.

Busfahrt ins Ungewisse

 

Ein junger Busfahrer hat seinen ersten Arbeitstag und erhält den mysteriösen Auftrag, seine Passagiere in die Hölle zu bringen. Während der langen Fahrt fangen die Fahrgäste an, sich darüber zu unterhalten, wie es zu jener Katastrophe kommen konnte, deretwegen sie nun hier sitzen. Der junge Busfahrer hört aufmerksam zu und weiß bald nicht mehr, ob er am Ende der Straße in Richtung Hölle oder aber in Richtung Himmel abbiegen soll. Eine phantastische Geschichte aus dem Iran über Schuld und Verantwortung, Himmel und Hölle.

 

Edition Orient, Berlin; ISBN 978-3-922825-85-2; Originaltitel "Utubus awazi", Persisch 2007; zweisprachig persisch-deutsch; übersetzt aus dem Persischen von Wolfgang Steinke; mit farbigen Illustrationen von Scharareh Chosrawani; ab 6; gebunden, 32 S.; 16,90 €

 

Auszeichnungen:

* Kolibri. Kulturelle Vielfalt in Kinder- und Jugendbüchern, Leseempfehlungen 2014

 

Faridehl Chalatbarie, Autorin und Verlegerin:

Farideh Chalatbaree (andere Schreibweise: Farideh Khalatbaree), geboren 1948 in Teheran, ist Kinderbuchautorin und Verlegerin. Nach einer Ausbildung in Großbritannien hat sie 1984 den Verlag Shabaviz gegründet, in dem sie auch ihre eigenen Werke (inzwischen fast 50 Kinderbücher) veröffentlicht. Unter ihrer Leitung hat sich Shabaviz zum renommiertesten Kinderbuchverlag im Iran entwickelt. Als Verlegerin und Autorin wird Farideh Chalatbarie weltweit geschätzt und ist international mit vielen Preisen ausgezeichnet worden.

"Farideh Chalatbaris Gespür für universelle Themen und deren kongeniale Illustrierungen haben ihr sehr viel Anerkennung eingebracht. 2004 erhielt sie den Preis von Bologna, nicht für ein Bilderbuch, sondern, eine einmalige Ausnahme, für alle Neuerscheinungen ihres Verlages, dem Shabaviz Verlag." (Karin Hahn in "Büchermarkt", Deutschlandfunk 20. Oktober 2012)

 

Scharareh Chosrawani, Illustratorin:

Scharareh Chosrawani (andere Schreibweise: Sharareh Khosravani) wurde 1977 im Iran geboren und absolvierte Grafikdesign und Illustration an der Kunsthochschule in Teheran. Sie ist als Malerin und Kinderbuchillustratorin hervorgetreten und war bereits mit Gruppen- und Einzelausstellungen im Iran, Italien, Dänemark, Korea, Serbien und der Slowakei vertreten. Ihre Arbeiten wurden auch bereits mehrfach international ausgezeichnet, sie gewann Preise in Teheran, Tokio und Belgrad. Seit 2011 ist sie an der Universität von Cincinnati, Ohio/USA eingeschrieben. www.shararehkhosravani.com

Ein Gerücht geht um in Baddbaddpur

 

Baddbaddpur ist ein kleines Dorf. Und wie in Dörfern überall auf der Welt, bleibt auch hier kein Ereignis lange geheim. Aber nicht nur das: Eine Nachricht wird da ein wenig aufgebauscht und dort ein bisschen ausgeschmückt, bis sie als Gerücht die Runde macht. Welch haarsträubende Geschichte sich aus dem Missgeschick entwickelt, dass sich der Griesgram Pandurang an einer Feder verschluckt hat, bringt am Ende nicht nur alle Leute im Dorf zum Lachen, sondern auch alle Leser dieser phantasievollen und farbenfroh illustrierten Geschichte aus Indien.

 

Edition Orient, Berlin; ISBN 978-3-922825-87-6; Originaltitel "The Rumour", Englisch 2008; mit farbigen Illustrationen von Kanyika Kini; ab 4; gebunden, 64 S.; 17,90 €

 

Auszeichnungen:

* South Asia Book Award 2013 (Originalausgabe)

* Kolibri. Kulturelle Vielfalt in Kinder- und Jugendbüchern, Leseempfehlungen 2014/2015

 

Außerdem: Ausgabe in den Sprachen Hindi-Bengali-Urdu-Deutsch (Ausgabe A) und Ausgabe in den Sprachen Englisch-Tamil-Malayalam-Deutsch (Ausgabe B)

 

Kanyika Kini, Illustratorin:

Kanyika Kini wuchs in Bangalore/Indien auf, wo sie auch studierte. 2005 schloss sie ihr Studium in Kommunikationsdesign an der Srishti Hochschule für Kunst, Design und Technologie mit Examen ab. Nach verschiedenen beruflichen Stationen machte sie sich 2008 als Web- und Grafikdesignerin selbstständig. Doch die Illustration ist bis heute ihre Leidenschaft geblieben.
Kanyika Kini lebt heute in München.

 

Anushka Ravishankar, Autorin:

Anushka Ravishankar wurde 1961 in der indischen Stadt Nashik (nordöstlich von Mumbai im Bundesstaat Maharashtra) geboren, wo sie auch aufwuchs.
Sie studierte Mathematik und arbeitete anschließend als Software-Programmiererin. 1996 zog sie mit ihrer Familie nach Chennai um und arbeitete dort für mehrere Verlage.
Als sie nach der Geburt ihrer Tochter keine Kinderbücher fand, die ihr gefielen, begann sie selbst welche zu schreiben. Aus dieser spontanen Idee erwuchs der Entschluss, Kinderbuchautorin zu werden. Bei ihren Büchern liegt ihr viel daran, die indische Kinder-
literatur von dem Diktum des Lehrreichen zu befreien. Insofern ist es kein Zufall, dass ihre Spezialität Reime und Nonsens-Bücher sind – alles, was einer ungezwungenen Phantasie dient.