Bücher von Nils Mohl:

Es war einmal Indianerland

 

Stell dir vor, du bist 17 und lebst in den Hochhäusern am Stadtrand. Der Sommer ist heiß. Es ist Mittwochnacht, als dir Jackie den Kopf verdreht. Im Freibad. Fuchsrotes Haar. Sandbraune Haut. Stell dir vor, wie dir die Funken aus den Fingern sprühen vor Glück. Und plötzlich fliegt die Welt aus den Angeln: Zöllner erwürgt seine Frau. Edda, die 21-Jährige aus der Videothek, stellt dir nach. Mauser steigt mit Kondor in den Ring. Immer wieder meinst du, diesen Indianer mit der Adlerfederkrone zu sehen. Und dann zieht zum Showdown ein geradezu biblisches Gewitter auf – fühlt es sich so an, erwachsen zu werden?

 

rororo rotfuchs, Hamburg; 2011; ISBN 978-3-499-21552-0; ab 14; Paperback, 352 S.; 12,99 €

 

Auch als E-Book erhältlich.

 

Hier geht es zur Leseprobe. Und hier gibt es Unterrichtsmaterial zum Download.

 

Auszeichnungen:

* Literaturförderpreis Hamburg

* MDR-Literaturpreis

* Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis 2011

* Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendium

* Deutscher Jugendliteraturpreis 2012

 

Außerdem: Rowohlt Magazin Bookmarks 10/2012 und Video

Stadtrandritter

 

– Ein Ausflug in deinen Kopf, das wäre, glaube ich, ein Abenteuer!

Mädchen trifft Junge wieder. Traum wird Wirklichkeit wird Albtraum. Am Stadtrand, dort, wo die Hochhäuser stehen. Ein Fest wirft seine Schatten voraus, und der Herbst kommt. Laub fällt. Regen, Regen, Regen. Und am Ende gerät die Zeit aus dem Takt, steht die Kirche in Flammen. Ein Kurzschluss? Brandstiftung? Die Folge all der Kreuzzüge, die im Namen von Eifersucht, Trauer, Rache und Überzeugung geführt wurden? Die Frage, die bleibt: Was, wenn sich alle bisherigen Gewissheiten in Rauch auflösen? Woran überhaupt glauben?

 

rororo rotfuchs, Hamburg; 2013; ISBN 978-3-499-21614-5; ab 14; Paperback, 688 S.; 14,99 €

 

Auch als E-Book erhältlich.

 

Hier geht es zur Leseprobe.

 

Außerdem: Video