Bücher von Ute Wegmann:

Hoover

 

Darf man etwas Verbotenes tun, wenn man etwas Gutes bezweckt?

Allein hätte Hoover seinen Plan nie verwirklichen können. Der ist nämlich ziemlich abenteuerlich: Er will seinem Großvater zum Geburtstag einen Herzenswunsch erfüllen und mit ihm  nach Paris fahren. Aber wie soll das gehen? Die Eltern würden es nie erlauben. Und Geld hat Hoover schon gar nicht. Aber er hat Claudine. Mutig, selbstständig und auch noch Halbfranzösin. Und überhaupt findet Hoover sie großartig. Tatsächlich hat Claudine gleich mehrere gute Ideen, eine ist sogar sehr gut, aber leider gefährlich. Hat Hoover den Mut, das alles mit Claudine heimlich durchzuziehen? Schließlich geht es doch um den Großvater!

 

dtv, Reihe Hanser, München, 2015; Hardcover, 208 Seiten; ab 11 Jahren; ISBN 978-3-423-64015-2; 10,95 €

 

Hier geht es zur Leseprobe!

Dunkelgrün wie das Meer

 

Endlich Ferien mit den Eltern im Schiffhaus am Meer. Aber irgendwie ist diesmal von Anfang an der Wurm drin. Linns Mama ist total sauer, weil Papa noch mal zurück in die Stadt muss. Das reicht ja schon, um einem die Urlaubslaune zu verderben. Aber weil das wohl immer noch nicht genug ist, welbst wenn man erst neun Jahre als ist, hat auch noch Linns Lieblingsurlaubsfreundin Smilla ein fremdes Mädchen mit ans Meer genommen. Was ist los? Wieso merkt denn niemand, wie allein Linn sich fühlt? Wieso will keiner wissen, wie es ihr geht? Vielleich braucht es manchmal Blitz, Donner und Hagelschlag, damit die Luft wieder klar wird und man sich besser erkennen kann.

 

dtv, Reihe Hanser, München, 2016; Illustrationen von Birgit Schössow; Hardcover, 80 Seiten; ab 8 Jahren; ISBN 978-3-423-64020-6; 12,95 €

 

Hier geht es zur Leseprobe!

Und hier geht es zum Trailer!

Never alone

 

Männlich, 15, planlos, sucht Durchblick

Seit fast 10 Jahren sind Johann, Nick, Marc und Florian unzertrennlich. Freunde eben. Aber irgendwie ändert sich jetzt etwas: Sie merken, wie unterschiedlich sie sind und dass jeder auf seine Art erwachsen werden muss. Wie macht man das, wenn die Vorbilder - die männlichen Vorbilder - fehlen. Johann, Nick, Florian und Mark fühlen sich umzingelt von Frauen: von Müttern, Schwestern, Lehrerinnen. Die Väter sind eigentlich nicht da. Beschäftigt oder desinteressiert oder abgehauen. Wo liegt also das Glück? Vielleicht doch bei den Mädchen?

 

dtv, Reihe Hanser, München, 2008; Taschenbuch, 320 Seiten; ab 13 Jahren; ISBN 978-3-423-62379-7; 8,95 €

 

Hier geht es zur Leseprobe!

Die besten Freunde der Welt

 

Wie Pech und Schwefel

Fritz und Ben sind die besten Freunde der Welt. Weil das so ist, sind sie füreinander da. Und jetzt kommt die Sache mit dem Schwimmunterricht. Weil Ben als kleines Baby sehr krank war, meint die Mutter immer noch, dass ihr Sohn sich "schonen" soll. Das ist ganz schön anstrengend. Denn Ben darf rein gar nichts, was Jungen Spaß macht: nicht am Sportunterricht teilnehmen, kein Fußball, kein Tennis. Öde, finden das Ben und Fritz. Also versuchen sie heimlich, Ben, den Nichtschwimmer, mir nichts, dir nichts fürs Seepferdchen fit zu machen. Gar nicht leicht, wenn einer so wasserscheu ist, dass er sich nicht einmal in ein Schaumbad traut!

 

dtv, Reihe Hanser, München, 2015; Illustrationen von Sabine Wilharm; Taschenbuch, 208 Seiten; ab 8 Jahren; ISBN 978-3-423-62585-2; 7,95 €

 

Unterrichtsmodell, dtv, Reihe Hanser, München, kostenloses Download unter www.dtv.de/schule

Thematik: Freundschaft, Selbstbewusstsein und Mut, Mehrsprachigkeit

 

Hier geht es zur Leseprobe!