Bücher von Kathrin Schrocke:

Freak City

 

Lea ist hübsch, temperamentvoll – und von Geburt an gehörlos. Als Mika sie zum ersten Mal sieht, zieht ihn das quirlige Mädchen mit der Lockenmähne sofort in ihren Bann. So sehr, dass er beschließt, einen Gebärdensprachkurs zu machen. Familie und Freunde sind skeptisch und bald kommen ihm selbst erste Zweifel. Nie hätte er gedacht, dass die Welt der Gehörlosen eine völlig andere ist als seine. Und plötzlich ist da wieder Sandra, Mikas Exfreundin, über die er nie ganz hinweggekommen ist. Doch Lea hat sich schon in sein Herz geschlichen …

 

* Harzburger Jugendliteraturpreis 2010
* Nettetaler Jugendbuchpreis 2010
* Nominierung für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2011
* Bester Jugendroman International der Buchmesse Krakau 2012
* Verfilmung


Carlsen Verlag, Hamburg, ; ISBN 978-3-551-31093-4; 240 S., ab 13; 6,99 €


Unterrichtsmaterial vorhanden

Mein Leben und andere Katastrophen

 

Lustige Großstadtkomödie über die Irrungen und Wirrungen der Pubertät und (fast) ganz normale Familienverhältnisse

 

Barnie ist eine ganz normale 13-Jährige mit einer beeindruckenden Radiergummisammlung, einer Vorliebe für SeaLife, und ein bisschen Herzweh, wenn sie an Sergej aus ihrer Klasse denkt. Das einzig Ungewöhnliche: Sie lebt in einer Regenbogenfamilie mit zwei Vätern – Dad und Papa. Das „Babyprojekt“ in der Schule bringt Aufregung in Barnies beschauliches Leben: Jeweils zwei Schüler sollen gemeinsam eine Babypuppe rund um die Uhr betreuen, wie ein richtiges Kind. Als Sergej sich anbietet, der Vater von Barnies Puppe zu werden, könnte eigentlich alles perfekt sein. Eigentlich. Denn Sergej ist weniger tolerant als es scheint.

 

„Queer, slapstickig und gegen den Strich gebürstet – dabei aber immer authentisch und ganz und gar mädchengefühlig!“ (Fischer Sauerländer


Fischer Sauerländer, Frankfurt am Main; ISBN 978-3-7373-5211-6; auch als E-Book; 192 S., gebunden, ab 12; 12,99 €

Amina Paul: Die Welt steht kopf – in der Elternschule

 

Irgendetwas stimmt an diesem Morgen nicht: Florians Eltern sitzen im Wohnzimmerschrank und weigern sich, zur Arbeit zu gehen, Lenchens Vater flutet die Wohnung, weil er Papierschiffe versenken will, und die Rentner aus dem Altenheim eröffnen einen Discobus. Und als ob das alles nicht schon genug wäre, beginnt plötzlich auch noch ein fremder Reporter, in der Stadt herumzuschnüffeln.

 

Arena Verlag, Würzburg, 2015; ISBN 978-3-401-50528-2; Ill. Monika Parciak; 272 S., kartoniert, ab 8; 6,99 €


Auch als Hörbuch erhältlich!