"1.000 Gründe, warum ich unmöglich nach Portugal kann"

Schreibwerkstatt mit der Autorin Katja Alves

Die Autorin zeigt den Kindern, wie Geschichten entstehen. Durch eigenes Erleben und Erfahren nähern sich die Kinder an die Literatur an.

 

Was bedeutet es für Kinder, wenn ihre Eltern in ihre Ursprungsländer zurückkehren möchten? Wenn das Leben im Migrationsland nicht "gilt".

 

Anhand von Schlüsselstellen erfahren die Schülerinnen und Schüler, worum es im Buch geht: Filipa hasst Überraschungen. Das hat einen Grund. Sie wünscht sich einen Hund zum Geburtstag und ihr Vater eröffnet ihr, dass er nach Portugal zurück kehren will.

 

Thema: Remigration

 

www.katjaalves.ch

 

Interessierte Schulen melden sich bitte telefonisch unter 0551 43608 oder

per E-Mail info@gew-goettingen.de

Diskussion mit der Klasse:

 

- Warum will sie das nicht?

- Schriftliches Sammeln von Gründen die gegen, aber vielleicht auch für eine Rückkehr sprechen

 

- Wohin mit der Wut? Was macht man, wenn man sich so richtig über Eltern oder Geschwister ärgert?

- Eventuell Schreiben von Anleitungen

 

- Wie kann sie ihren Vater, der sich nicht integrieren will überreden da zu bleiben?

- Nachspielen einer solchen Situation. Jemand ist der Vater, jemand Filipe oder Nuno (Bruder)

 

- Wie würdest du reagieren, wenn deine Eltern gegen deinen Willen umziehen wollen?

- Auch hier Spielen und Schreiben eines kurzen Dialoges. Einer Szene. In Gruppen.

 

- Was gehört zu einem glücklichen Leben? In Deutschland? In Portugal?

- Die Kinder notieren, was ihnen am wichtigsten ist. Eventuell Erstellen einzelner Plakate.

 

- Wie könnte das Buch enden?

- Happyend versus realistisches Ende