Unsere Bücher 2020:

Bas Böttcher sagt: "Meine Texte betrachte ich als sinnliche Ereignisse. Sie finden auf Lesebühnen, im Fernsehen, in Literaturhäusern, in Diskotheken, in Bibliotheken, in Büchern, auf Festivals und auf CD statt."

 

Er wird bei der Eröffnungsveranstaltung am Sonntag, den 8. November 2020 zu Gast sein und am Montag eine Schule für zwei Lesungen besuchen.

 

Hier geht es zum Videoclip "Die Macht der Sprache"

Anne Marie Braune: Schnorchelnde Schafe und andere Tierhobbys (ab 3)

 

Hast du dich schon mal gefragt, was Wale eigentlich in ihrer Freizeit treiben oder kannst du dir vorstellen, dass Hamster gerne Schach spielen? Wer versteckt sich denn da bei den schnorchelnden Schafen?

Die kunterbunte Welt fantastischer Tierhobbys wartet nur darauf, von dir entdeckt zu werden. Komm mit auf diese schwungvolle Entdecker-Safari und lass dir kein quirliges Krabbeltier entgehen!

 

Mit Poster!

 

Kunstanstifter, Mannheim, 2018; ISBN 978-3-942795-62-3; 32 S., Hardcover; 19,00 €

Hans-Jürgen Feldhaus: Fünf auf Crashkurs. Roadtrip deluxe! (ab 12)

 

Südfrankreich, Schulabschlussfahrt der Klasse 10: Dass Fynn, Cem und Helge in dem einen Kanu sitzen und Thalia und Judith in dem anderen, ist einfach nur ein nerviger Zufall. Fünf lange Schuljahre sind sie sich erfolgreich aus dem Weg gegangen. Und nun das. Und dass sich ausgerechnet diese fünf Helden während der gemeinsamen Kanutour über die Ardèche spontan vom Rest der Truppe absetzen, ist da schon interessant. Aber dass die Fantastischen Fünf sich auf dem irren Trip durch Südfrankreich Richtung Mittelmeer dann auch noch richtig kennen- und schätzen lernen, ist nicht weniger als ein ganz normales Weltwunder.
 
dtv Junior, München, 2019; ISBN 978-3-423-71857-8; 272 S., mit Ill. von H.-J. Feldhaus; 9,95 €
 

Hans-Jürgen Feldhaus: Kurve kriegen. Planlos ins Glück (ab 12)

 

Sommerferien – und Vincents Stimmung ist tief im Keller. Leander, sein bester Freund, hat ihm die Freundin ausgespannt. Trotzdem sitzen die beiden jetzt im Zug, um die Ferien in einem Zeltlager zu verbringen. War lange geplant. Doch auf der Fahrt lernen sie Betty kennen und werfen spontan alle Pläne über den Haufen: Weiter geht es im Campingbulli Richtung Süden. Kurz darauf stoßen Freddy, eine eben getürmte Aushilfskellnerin, und der etwas verpeilte Tramper Ruben zu dem Trio. Mit einem unterwegs gekidnappten Wolfshund, der in Italien seine Freiheit bekommen soll, aber eigentlich gar nicht weg will, ist die Crew komplett – und eine irrwitzige Odyssee nimmt ihren Lauf.
 
dtv Junior, München, 2020; ISBN 978-3-423-74054-8; 288 S., mit Ill. von H.-J. Feldhaus; 14,95 €

Anna Lott: Moppi und Möhre - Abenteuer im Meerschweinchenhotel (ab 5)

 

Als ihre Besitzer in den Urlaub fahren, müssen Moppi und Möhre ins Meerschweinchenhotel. Doch der Abschiedsschmerz währt nicht lange, denn das Leben hier ist herrlich: Es gibt Gurkeneis und Löwenzahnmilch mit Strohhalm, die Heubergbetten sind kuschlig weich und man kann per Rutsche gleich zum Knabberbüfett sausen. Und dann sind da noch Elvis, Schäfi, Grufti und Nacki, mit denen man richtig was erleben kann. Doch als Schäfi in den Hotelpool fällt – ohne Schwimmflügel! – wird es Moppi und Möhre fast ein bisschen zu aufregend …

 

Carlsen, Hamburg, 2017; ISBN 978-3-551-31809-1; 112 Seiten, mit Ill. von Susanne Göhlich; 6,99 €

 

Anna Lott: Lilo von Finsterburg - Zaubern verboten! (ab 7)

 

Der total geniale Rückwärts-Trick!  Lilo hat ein supergeheimes Geheimnis: ihre Mama ist eine Hexe und ihr Papa ein Vampir. Echt verrückt, oder? Leider darf Mama unter Menschen nicht zaubern, denn das ist strengstens verboten! Aber wenn Fräulein Rüdiger, der niedlichste Kater der Welt, verschwindet, wird doch wohl ein bisschen Hokuspokus erlaubt sein? Dumm nur, dass Papa bei Fräulein Rüdigers Rettungsaktion aus Versehen in ein Schaf verwandelt wird … Zum Glück kann Lilo auf ihre beste Freundin Luisa zählen. Gemeinsam haben sie eine geniale Idee zur Lösung des Zauber-Schlamassels!

 

Arena, Würzburg, 2019; ISBN 978-3-401-71327-4; 96 S., geb., mit Ill. von Sabine Sauter; 8,99 €

 

Anna Lott: Tildas Tierbande - Wühler, das wuschelige Wunschkaninchen (ab 8)

 

Was gibt es bloß Schöneres als die Tierbande? Tilda und ihre Freundinnen aus dem Trüffelweg verbringen jeden Ferientag mit ihrem Wollschwein Muffin, dem Seidenhuhn Kasi und dem Angorakaninchen Wühler. Als die Jungs von nebenan versuchen, mit Schneckenschleim reich zu werden, kommen auch die Mädchen auf eine Idee: Ist Wühler nicht eigentlich ein magisches Wunschkaninchen? Tilda ist überzeugt: Wenn man morgens um 11.11 Uhr im Wald unter der silbernen Birke an seinem kleinen Puschelschwanz dreht und sich etwas wünscht, geht der Wunsch in Erfüllung. Voller Tatendrang schleicht am nächsten Tag die Tierbande in den Wald, doch wieder haben die Mädchen den Plan ohne die Jungs gemacht.

 

dtv Junior, München, 2018; ISBN 978-3-423-76205-2; 144 S., mit Ill. von Verena Körting; 11,95 €

Dr. Volker Mehnert: Die großen Flüsse der Welt (ab 8)

 

Welcher Fluss ist der längste der Welt? Der Nil oder der Amazonas? Durch welche Länder fließt die Donau? Wie hat sich der Colorado seinen Weg durch die Felsen des Grand Canyon gebahnt? Und was macht den Nil zur Lebensader Ägyptens?

Ob politische oder kulturelle Grenze, Handelsweg oder religiöses Symbol - Flüsse hatten schon immer eine besondere Bedeutung für uns Menschen. Dieses Wimmelsachbuch stellt 18 legendäre Flüsse aller fünf Kontinente aus der Vogelperspektive vor und macht uns mit dem vielfältigen Leben und den berühmten Sehenswürdigkeiten bekannt, die es im und am Fluss zu sehen gibt.

 

Gerstenberg, Hildesheim, 2020; ISBN ; S., mit Ill. von Martin Haake; €

 

Dr. Volker Mehnert: Alexander von Humboldt oder Die Sehnsucht nach der Ferne (ab 10)

 

"Ich hatte seit meiner ersten Jugend den glühenden Wunsch nach einer Reise in entfernte Länder." Reiselust, unstillbarer Wissensdurst - und eine Energie, die für zwei Leben gereicht hätte: Alexander von Humboldt war der größte Reisende und berühmteste Wissenschaftler seiner Zeit. Der "wahre Entdecker Amerikas" kletterte auf die höchsten Vulkane, befuhr unbekannte Flüsse, erkundete Flora und Fauna exotischer Länder, beflügelte Zeitgenossen wie Goethe und Darwin und stand im Austausch mit dem amerikanischen Präsidenten Thomas Jefferson und dem Freiheitskämpfer Simón Bolívar.

 

Dieses wundervoll illustrierte Buch macht uns zu Humboldts Reisegefährten und lässt uns mit ihm staunen über das Netzwerk des Lebens.

 

Gerstenberg, Hildesheim, 2018; ISBN 978-3-8369-5999-5; 112 S., Halbleinen, mit Ill. von Claudia Lieb; 25,00 €

Julia Neuhaus: Die Klimaschweine (ab 4)

 

Den Klimaschweinen geht es saugut! Sie schwelgen in einem Leben aus materiellem Luxus. Unterdessen wird es weit entfernt im Pinguinland immer wärmer. Unter Anleitung ihres Professors machen sich die Pinguine auf die Reise ins Schweineland. Sie wollen die Klimaschweine zur Rede stellen. Aber im Schweineland will ihnen zunächst einmal niemand zuhören.

 

Erst als auch vor Ort das Klima immer ungemütlicher wird, sind die Schweine gewillt etwas zu verändern. Nur was?

 

Kunstanstifter, Mannheim, 2020; ISBN 978-3-942795-80-7; 36 S., Hardcover; 20,00 €

 

Julia Neuhaus: Floras Dschungel (ab 4)

 

Balkonien blüht ... Flora hat es satt. Die ganze Stadt um sie herum versinkt in eintönigem Grau. Hier fehlt eindeutig Farbe! Aber woher soll die kommen? Da fliegt ein kleiner Vogel über den Balkon. Das Päckchen, das er fallen lässt, bringt eine merkwürdige Wurzel zum Vorschein. Als Flora sie gießt, sprießen Blätter aus der Knolle und kurz darauf wird der Balkon zum farbenprächtigen Dschungel! Klar, dass hier auch Affen leben. Und einer von ihnen braucht dringend Floras Hilfe. Ein Abenteuer beginnt … Oder war am Ende alles nur ein Traum?

 

Tulipan, München, 2019; ISBN 978-3-86429-374-0; 40 S., Fadenheftung; 15,00 €

Jutta Nymphius: Mehr Schweinchen (ab 7)

 

Selten so viel Schwein gehabt! Die siebenjährige Thea liebt ihr Meerschweinchen Frodo über alles. Der ist allerdings schon älter als sie selbst, und Thea weiß, dass Frodo bald in die ewigen Meerschweinchengründe übergehen wird. Aber als dies eine  Morgens geschieht, versetzt das den Rest der Familie in Aufregung. Thea ist gerade auf einem Klassenausflug, und Mama, Papa und Bruder Johannes überlegen jeweils fieberhaft, wie sie Thea diesen entsetzlichen Verlust ersparen können. Und so bimmelt in der neuen Tierhandlung kurz darauf gleich dreimal hintereinander die Ladenglocke …

 

Tulipan, München, 2020; ISBN 978-3-86429-479-2; 64 S., mit Ill. von Julia Christians, Fadenheftung; 10,00 €

 

Jutta Nymphius: Schlägerherz (ab 10)

 

Eine (un)mögliche Freundschaft?! Kay hat eine große Wut im Bauch. Seitdem sein Vater seine Arbeit verloren hat, lässt er den Kummer an seiner Familie aus. Dies lässt Kay auch Dinge tun, die er eigentlich gar nicht will. Mit seinem Freund Sven mobbt und tyrannisiert er Erstklässler. Seine Lehrer haben sich längst damit abgefunden, dass er in der Schule nicht mitmacht. Doch als er Pauline verprügelt, droht er, von der Schule zu fliegen. Er bekommt eine letzte Chance und soll sich um die neue Mitschülerin Greta kümmern, die ein ganz besonderes Mädchen ist. Sie hat das Down-Syndrom. Mit ihrer ehrlichen, direkten und emotionalen Art stellt Greta Kay vor eine echte Herausforderung.

 

Tulipan, München, 2019; ISBN 978-3-86429-440-2; 144 S., mit Ill. von Barbara Jung, Fadenheftung; 13,00 €

 

Jutta Nymphius: Alle zwei Wochen (ab 7)

 

Können Hausaufgaben schimmelig werden? Martha ist wütend: Gerade hat sie angefangen mit Papa zu bauen, da kommt ihre Mutter und holt sie ab. Seit sich ihre Eltern getrennt haben, darf Martha nur noch alle 14 Tage zu Papa. Und so ein Spielzeug wird ja nicht schimmelig, sondern steht beim nächsten Mal noch da, sagt Mama. Das sieht Martha aber anders; schließlich fühlt sie sich manchmal einfach so »papalich« und nicht nur alle zwei Wochen von Freitag bis Sonntag. Zusammen mit ihrer älteren Schwester Mia beschließt sie, ihre Hausaufgaben ab sofort auch nur noch alle zwei Wochen zu machen … Ob Mama und Papa so lernen, den beiden endlich zuzuhören?

 

Tulipan, München, 2019; ISBN 978-3-86429-426-6; 64 S., mit Ill. von Katja Spitzer, Fadenheftung; 10,00 €

Claudia Praxmayer: Bienenkönigin (ab 14)

 

Stirbt sie, stirbst auch du

 

"In meiner zitternden Handfläche liegt, matt in der Sonne schimmernd, eine nachtschwarze Biene." Doch jenes unheimliche Wesen, das Mel eines Tages vor dem Bienenstock im Garten findet, ist keine der samtigen Bienen, die sie so liebt. Im Gegenteil: Es ist eine tödliche Miniatur-Drohne, die es offenbar auf ihre lebenden "Artgenossen" abgesehen hat. Nur, wer würde die ohnehin bedrohten Bienenvölker um San Francisco ausrotten wollen? Mel und ihre vier WG-Freunde sind entsetzt und beginnen nachzuforschen. Ihre Ermittlungen führen sie unversehens mitten hinein in eine hochbrisante Verschwörung ...

 

cbj, München, 2018; ISBN 978-3-570-16533-1; 352 Seiten, Hardcover; 17,00 €

Silke Vry: Verborgene Schätze, versunkene Welten.

Große Archäologen und ihre Entdeckungen (ab 10)

 

»Ich sehe wunderbare Dinge«, flüsterte Howard Carter, als er in das Grab Tutanchamuns blickte. Eine Sternstunde der Archäologie, ein weltberühmter Fund - und nicht zuletzt die spannende Geschichte eines Entdeckers. Silke Vry erzählt in diesem Buch 21 Geschichten von Pionieren der Archäologie. Von Heinrich Schliemann, der im sagenumwobenen Troja mehr sah als nur eine Legende. Von Giuseppe Fiorelli, der die Toten Pompejis zum Leben erweckte. Oder von John Lloyd Stephens und Frederick Catherwood, die im südamerikanischen Dschungel auf die versunkenen Stätten der Maya stießen.

 

Martin Haakes stimmungsvolle Bilder lassen den Leser noch tiefer eintauchen in das Abenteuer Archäologie!

 

Gerstenberg, Hildesheim, 2. Auflage, 2017; ISBN 978-3-8369-5994-0; 160 S., Halbleinen, mit Ill. von Martin Haake; 24,95 €

 

Silke Vry: Durch den Dschungel zu den Maya.

Die abenteuerliche Expedition von Stephens und Catherwood (ab 8)

 

Alte Tempel, wilder Dschungel, versunkene Orte – um 1840 erforschten ein Amerikaner und ein Engländer das gesamte Gebiet der Maya: Stephens und Catherwood. Dabei stießen sie nicht nur auf Ureinwohner, gefährliche Schlangen und jede Menge Moskitos, sondern auch auf die geheimnisvollen, überwucherten Maya-Ruinen. Das Buch erzählt von spanndenden Entdeckungen in einer fremden Welt. Auf vielen Infoseiten findet ihr extra Hintergrundwissen über die Maya und die beiden Forscher. Erlebt ein atemberaubendes Abenteuer in Mittelamerika!

 

Seemann Henschel, Leipzig, 2019; ISBN 978-3-86502-415-2; 40 S., fester Einband, mit Ill. von Verena Herbst; 16,00 €

 

Silke Vry: Lass krachen! Antike Erfindungen zum Nachbauen

 

Geniale Geistesblitze hatten vor allem die Griechen und die Römer. Aus der Antike stammt zum Beispiel die Erfindung eines wirksamen Geräuschemachers, der beängstigenden Donnergroll erzeugte wie der griechische Gott Zeus. Aber wie geht das heute? Um erschreckenden, himmlisch lauten Radau zu machen, baut man sich am besten eine eigene Soundmachine. Das spezielle Erfinderwissen und die Illustrationen des Buches leiten dazu an – und das ohne hohen Materialaufwand.

 

Seemann Henschel, Leipzig, 2016; ISBN 978-3-86502-383-4; 64 S., flexibler Einband, ill.; 16,95 €

 

Ella Blix (offenes Pseudonym von Antje Wagner und Tania Witte): Wild (ab 12)

 

Sie hören dich denken. Doch du kannst sie nicht verstehen. Noch nicht. Seit einem erschreckenden Erlebnis auf einem Waldausflug mit der Schule ist Noomi nicht mehr dieselbe. Erinnerungsfetzen, die berauschend, aber auch verstörend sind, führen sie immer wieder zurück zu diesem Tag im Wald. Seitdem ist etwas mit ihr passiert, und sie muss herausfinden, was dort geschehen ist. Warum kann sie sich nicht erinnern? Warum fühlt sie sich seitdem den Tieren so nah?

Ein geheimes Experiment. Vier jugendliche Straftäter. Menschlich handelnde Tiere im Wald. Die Evolution am Wendepunkt – FEEL NATURE!

 

Atmosphärisch, rätselhaft und aufwühlend - der neue Roman von dem preisgekrönten Autorinnenduo Ella Blix, bestehend aus Antje Wagner und Tania Witte. Ausgezeichnet 2019 mit dem Mannheimer Feuergriffel (Tania Witte) und dem Phantastikpreis der Stadt Wetzlar (Antje Wagner). Gedruckt auf Umweltpapier und zertifiziert mit dem BLAUEN ENGEL.

 

Arena, Würzburg, 2020; IBAN 978-3-401-60510-4; 384 S., gebunden; 18,00 €

 

Stichworte: Natur, Spannung, Tiere, Freundschaft, Mystik, Wald, Kommunikation, Abenteuer, Rätsel, Umgang mit Konflikten und Verlust, Mobbing, Wissenschaft, Ethik

 

Tania Witte: Die Stille zwischen den Sekunden (ab 12)

 

Nur knapp ist Mara einem Bombenattentat in der U-Bahn entgangen. Ihre Mitschüler nennen sie seither „Das Mädchen, das überlebt hat“ und erwarten Betroffenheit von ihr. Aber Mara hat ganz andere Sorgen. Ihre Freundin Sirîn meldet sich immer seltener und scheint plötzlich komplett unerreichbar. Je mehr Mara ihr zu helfen versucht, desto mehr Unverständnis und Ablehnung erntet sie.

 

Was verheimlichen alle vor ihr? Erst als sich ihr Schwarm Chriso in die Suche einschaltet, kommt die erschütternde Wahrheit ans Licht.

 

Arena, Würzburg, 2019; ISBN 978-3-401-60474-9; 296 S., gebunden; 15,00 €

 

Stichworte: Coming of Age, multikulturelle Freundschaft, erste Liebe, Bombenanschlag, U-Bahn-Attentat, Überleben, Realität, Tod, Trauma, Social Media

 

Hier ist die Aufzeichnung einer kurzen Lesung von Tania Witte aus ihrem Wohnzimmer.