Bücher von Dr. Volker Mehnert

Magellan oder Sternstunden der Seefahrt

 

1519 bricht eine Flotte von fünf Schiffen mit 265 Mann Besatzung an der spanischen Atlantikküste auf, um eine Westroute zu den legendären Gewürzinseln zu finden. Ihr Kapitän: der Portugiese Ferdinand Magellan, ein genialer Seemann und zu allem entschlossener Entdecker. 1522 kehrt ein einziges, von Würmern zerfressenes Schiff zurück. An Bord befinden sich 18 zerlumpte Seeleute, mehr tot als lebendig. Magellan ist nicht darunter. Drei Jahre dauerte die Fahrt, die als Expedition begann und zu einer Reise wurde, die nie zuvor ein Mensch unternommen hatte: eine Reise um die Welt.

 

In diesem Buch wird die Geschichte Magellans, eingebettet in die großen Sternstunden der Seefahrt, packend erzählt.

 

Gerstenberg, Hildesheim, 2021; ISBN 978-3-8369-6087-8; farbig ill. von Tim Köhler; 96 Seiten, Halbleinen; ab 12; 25,00 €

Die großen Flüsse der Welt

 

Welcher Fluss ist der längste der Welt? Der Nil, der Amazonas? Durch welche Länder fließt die Donau? Wie hat sich der Colorado seinen Weg durch die Felsen des Grand Canyon gebahnt? Und was macht den Nil zur Lebensader Ägyptens? Ob politische oder kulturelle Grenze, Handelsweg oder religiöses Symbol - Flüsse hatten schon immer eine besondere Bedeutung für uns Menschen.

 

Mit großer Ausklappseite: der Nil zur Zeit der Pharaonen und heute.

 

Dieses Wimmelsachbuch stellt 18 legendäre Flüsse aller fünf Kontinente aus der Vogelperspektive vor und macht uns mit dem vielfältigen Leben und den berühmten Sehenswürdigkeiten bekannt, die es im und am Fluss zu sehen gibt.

 

Gerstenberg, Hildesheim, 2020; ISBN 978-3-8369-6041-0; geb., 40 S.; farbig ill. von Martin Haake; ab 8; 25,00 €

Alexander von Humboldt oder Die Sehnsucht nach der Ferne

 

"Ich hatte seit meiner ersten Jugend den glühenden Wunsch nach einer Reise in entfernte Länder." Reiselust, unstillbarer Wissensdurst - und eine Energie, die für zwei Leben gereicht hätte: Alexander von Humboldt war der größte Reisende und berühmteste Wissenschaftler seiner Zeit. Der "wahre Entdecker Amerikas" kletterte auf die höchsten Vulkane, befuhr unbekannte Flüsse, erkundete Flora und Fauna exotischer Länder, beflügelte Zeitgenossen wie Goethe und Darwin und stand im Austausch mit dem amerikanischen Präsidenten Thomas Jefferson und dem Freiheitskämpfer Simón Bolívar.

 

Dieses wundervoll illustrierte Buch macht uns zu Humboldts Reisegefährten und lässt uns mit ihm staunen über das Netzwerk des Lebens.

 

Gerstenberg, Hildesheim, 2018; ISBN 978-3-8369-5999-5; farbig ill. von Claudia Lieb; 112 Seiten, Halbleinen; ab 10; 25,00 €