Triceratops

Dr. Silke Vry und das Motto 2021:

 

Als Kunsthistorikerin macht sich die Autorin die Illusion und den Schein zunutze, um einen Einblick in die Welt oder einen Blick auf die Welt zu erhaschen. Als Archäologin wiederum blickt sie auf das Gewesene, um das Spannendste daraus in speziellen Sachbüchern wissenswert und lehrreich zugleich zu präsentieren. Bücher, in denen den eigenen Augen nicht zu trauen ist, man Vergangenes entdeckt, es kracht, und nach deren Lektüre man die Welt mit anderen Augen sieht".

"Die Liebenden von Valdaro"

Da geht es um versunkene Welten, unglaubliche Erfindungen und erstaunliche Erkenntnisse. Vor allem aber immer wieder um den überraschenden Moment einer Entdeckung und Erkenntnis. Wenn plötzlich Dinge klar werden, die nie jemand für denkbar gehalten hätte: dass zum Beispiel einst riesige "Monster" die Welt bevölkert haben, oder dass Lebewesen aussterben und Kulturen untergehen können - immer wieder geht es in ihren spannenden Geschichten um einen veränderten Blick auf die eigene, scheinbar so vertraute Welt.